+43 7612 21333 office@b83.at

Cookie-Richtlinie: Entspricht Ihre Site der Gesetzeslage?

Strafen bis zu € 37000,- drohen!

Man kann sich über Sinn und Unsinn der sogenannten Cookie-Richtlinie streiten, die dazu führt, dass seit geraumer Zeit Websites mit diesem Banner “ausgerüstet” sind, der in mehr oder minder aufdringlicher Art auf den Gebrauch von Cookies auf der Site informiert.
Man kann auch darüber streiten, wie sinnvoll diese Warnung ist, die doch in den meisten Fällen entweder schlicht ignoriert oder einfach weggeklickt wird.
Zusätzlich kann man darüber streiten, ob man nicht dann gleich aufs Ganze gehen müsste, und die Nutzung der Site durch User, die nicht wirklich zustimmen, verhindern müsste. (Pop-ups dieser Art gibt es auf britischen Sites zum Beispiel, wo man das Ganze noch etwas exzessiver betreibt.)
Über eines aber kann man leider nicht streiten: Der Strafrahmen für Websitebetreibende ist  mit bis zu € 37.000,- extrem hoch.

Darum unsere dringende Bitte an Sie:

Wenn Ihre Site zum Beispiel Google Analytics oder andere Analysewerkzeuge, einen Online Shop oder andere Google-Dienste nutzt und diese Warnung und die dazugehörige Datenschutzerklärung noch nicht gleich beim Öffnen zeigt, bitte beauftragen Sie uns damit, das für Sie einzurichten. Auch wenn das Ganze ein wenig Arbeitsaufwand (Datenschutzerklärung anpassen und hinterlegen, Link auf Browser Opt-Out hinterlegen, Warnung einblenden usw…) bedeutet:

Es ist auf jeden Fall günstiger, als eine Strafe zu riskieren.

Falls Sie gern weiterlesen möchten, hier sind weiterführende Links:

https://www.siwa.at/cookie-richtlinie-in-oesterreich

Bildquelle: iClipart.com

Suchanfragen nur im Webmaster Tool

Wer in den letzten Tagen in Google Analytics die Suchbegriffe über “Suchanfragen” analysieren wollte, hat sich sicher ziemlich gewundert, dass keine Daten angezeigt wurden. Wurde die Website tatsächlich in dieser Zeit nie über Google nach einer erfolgten Suche aufgerufen? Klar, dass einige dann einen Schreck bekommen, unabhängig davon, dass die Analyse der Suchbegriffe doch recht wichtig ist. Woher sonst wüssten wir, welche Begriffe besser optimiert werden sollten.

Vorweg - Abhilfe schaffen die Google Webmaster Tools, deren Bedeutung ohnehin nicht unterschätzt werden sollte. M.E. ein Muss für jede Webseite, die Suchmaschinen Optimierung im Hintergrund hat. Hier finden sich die Keywords unter der Projekt Rubrik Suchanfragen in gewohnt detaillierter Weise aufgelistet.

Von Seiten Google dürfte auch unter den Webmaster Tools anfang Oktober 2013 ein Problem die Auflistung der Suchanfragen blockiert zu haben (vgl. OnlineMarketing.de, 1.10.2013). Dabei handelte es sich jedoch nur um einen Bug, der bereits längst behoben ist. Nicht um einen Bug scheint es sich wohl bei Google Analytics’ Suchanfragen Auflistung zu handeln, anscheindend wird dieses Feature nur mehr im Rahmen der bezahlten Treffer aktiv sein - naja, mal sehen (ob dies tatsächlich stimmt, da müssten wir noch etwas recherchieren).

Wir verwenden ergänzend zu Google Analytics schon lange die einfache Variante der Statistik von Statcounter sowie seit neuestem auch die Statistik von WordPress.com. Seltsamerweise liefert auch Statcounter momentan nicht mehr die sonst recht gut aufgeschlüsselten Details zu den Suchbegriffen. Gut, dass es die Webmaster Tools gibt 🙂