+43 7612 21333 office@b83.at

Google hat kürzlich damit begonnen, die im März 2018 angekündigte Mobile First Richtlinie umzusetzen. Damit wird nun das Ranking Ihrer Website anhand der mobilen Version Ihrer Site berechnet und nicht wie bisher, anhand der (“normalen”) Desktop Version.

Dies erfordert, dass nun die mobile Version Ihrer Website speziell angepasst und auch optimiert wird (z.B. in puncto Ladezeit). So müssen beispielsweise bestimmte, für den Desktop geeignete Komponenten Ihrer Landingpage - wie speicherintensive Slider, Panoramabilder etc. - nicht unbedingt für die Smartphone Version angezeigt werden. Anhand von Google Werkzeugen und Auswertungstools erfahren wir, welche Probleme auftreten und welche Änderungen dabei speziell für Ihre Site nötig sind. Diese Änderungen sollten im Rahmen der Suchmaschinen Optimierung umgesetzt werden.

Leider nutzen manche Agenturen diese Situation geschickt aus. Sie senden Auswertungsergebnisse von Google mit Besucherverlusthinweisen an diverse WebseitenbetreiberInnen, um zu Werbezwecken auf den  Optimierungsbedarf hinzuweisen. Nur zu Ihrer Beruhigung - der enorm hohe Prozentsatz von Besucherverlusten, der Ihnen suggeriert, Ihre Website würde nun z.B. bis zu 33% User aufgrund langsamer Ladezeit verlieren, sieht auch bei angepassten Ladezeiten nie optimal aus. Bei z.B. 6 Sekunden Ladezeit - für Google als “in Ordnung” gekennzeichnet - liegt dieser Prozentsatz bei 24%. Der Unterschied beträgt also nur 9%.

Unabhängig davon sind wir, wie auch viele anderen professionellen SEO Agenturen, natürlich stets bemüht, den sich ständig wandelnden Anforderungen der Suchmaschinenbetreiber nachzukommen.

Follow

Wolfgang Grabs-Schrempf

Seit mehr als 15 Jahren im Internet Business tätig, lehrt an verschiedensten Institutionen Online Marketing, Internet Economy und Webdesign.
Follow

Latest posts by Wolfgang Grabs-Schrempf (see all)